Deutsch-Russisches Gespräch
Flash Can not be displayed.
Deutsch-Russisches Gespräch

Deutsch-Russische Gespräche Baden-Baden

Die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden wurden 2008 vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung und der BMW Stiftung Herbert Quandt ins Leben gerufen. Jedes Jahr im Oktober tauschen sich junge Führungskräfte aus Deutschland und Russland über aktuelle Wirtschaftsthemen und gesellschaftliche Fragestellungen aus.

Die 8. Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden fanden vom 5. bis 11. Oktober 2015 statt. Die deutschen und russischen Teilnehmer haben sich darüber ausgetauscht, wie es um die strategische Partnerschaft in der Krise und die Perspektiven für die europäisch-russischen Beziehungen steht, welche Chancen und Herausforderungen die Eurasische Wirtschaftsunion sowie weitere strategische Allianzen bieten, wie zukunftsfähige und krisenfeste Wirtschaftsmodelle in Unternehmen gelingen, welche Strategien es zur Überwindung der Wirtschaftskrise in Russland geben könnte, welche Herausforderungen für russische Unternehmen bei Investitionen in Deutschland bzw. für deutsche Unternehmen in Russland existieren, wie soziale Medien auf die Gesellschaft wirken und wie Innovationen und Start-ups in der Unternehmenslandschaft in beiden Ländern gelingen. Die Gesprächsergebnisse finden Sie unter „Gespräche“.

Seit 2016 werden die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft in Kooperation mit der BMW Stiftung Herbert Quandt organisiert. 

Die 9. Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden finden vom 09. bis 13. Oktober 2016 statt. 

  • „Es war ein intellektuell wie physisch sehr intensives und forderndes Seminar, wodurch die Gruppe in kurzer Zeit eng zusammengewachsen ist.“

    Alexander Haag
    Nord Stream AG, Zug - Teilnehmer 2010
  • "Das Veranstaltungsformat erlaubt einen Blick auf die Sachlage im Land und in der Wirtschaft aus Sicht der ausländischen Kollegen und ermöglicht einen qualitativen Sprung in der Arbeit mit den deutschen Partnern."

    Yulia Shaykhullina
    OOO Otto Group Russia, Moskau - Teilnehmerin 2013
  • "Es waren sehr intensive, offene und vertrauensvolle Gespräche, geprägt dieses Jahr durch die herausfordernde politische Lage. Über die gemeinsame Diskussion wurde ein besseres Verständnis für die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen geschaffen und das gegenseitige Vertrauen gestärkt."

    Ketino Adamiya
    GAZPROM Germania GmbH, Berlin - Teilnehmerin 2014
  • "Verbindungen leben von den handelnden Personen. Die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden sind mit einem breiten Themenspektrum die ideale Plattform für einen intensiven Austausch."

    Markus Breuer
    UniCredit Bank AG, München - Teilnehmer 2013
  • „Das Format sowie die Akzentsetzung der Veranstaltung haben mich angenehm überrascht und inspiriert. Networking und nochmals Networking mit interessanten, außergewöhnlichen, herausragenden Persönlichkeiten. Aus einzelnen Teilnehmern, die sich das erste Mal getroffen haben, wurde ein konstruktives Ganzes."

    Irina Vasilyeva
    Nord Stream AG, Zug - Teilnehmerin 2012
  • „Eines der wesentlichen Kernelemente von verantwortlicher Unternehmensführung ist eine Orientierung am langfristigen Unternehmenserfolg statt kurzfristiger Gewinnmaximierung. Durch die Diskussion darüber bei den Deutsch-Russischen Gesprächen Baden-Baden wird dieses Thema in beiden Ländern auf Führungsebene weiter wirkungsvoll verankert.“

    Franz Fehrenbach
    Vorsitzender der Geschäftsführung Robert Bosch GmbH, - Gastredner 2010
  • "Ein wesentlicher Baustein zum Ausbau der deutsch-russischen Beziehungen, der das Potenzial hat, über die Zeit an Bedeutung zu gewinnen."

    Boris Tawakkoli
    OAO Rosno, Moskau - Teilnehmer 2011
  • „Das Seminar unterscheidet sich von anderen dadurch, dass die Gruppe eng zusammenwächst – der Netzwerk-Gedanke also wirklich aufgehen kann.“

    Jens Bleher
    Trumpf Laser- und Systemtechnik GmbH, Stuttgart - Teilnehmer 2010
  • „Mit den Deutsch-Russischen Gesprächen Baden-Baden ist es gelungen, eine wichtige Diskussionsplattform zu schaffen, die den deutsch-russischen Beziehungen neue Impulse geben kann."

    Günther Oettinger
    Kommissar für Energie in der Europäischen Kommission, - Gastredner 2008
  • "Die Deutsch-Russischen Gespräche leisten nicht nur in der aktuellen Zeit einen unschätzbar wichtigen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis und zur besseren Zusammenarbeit. Wichtig sind für mich persönlich dabei die Kontakte und Freundschaften, die hier entstanden sind und im Alumni-Netzwerk noch entstehen werden."

    Dr. Christian Hainzelmaier
    Webasto Thermo & Comfort SE, Gilching - Teilnehmer 2014
  • "Die Gespräche sind ein enorm wichtiger Beitrag zum Dialog zwischen beiden Ländern, gerade auch in schwierigen Zeiten. Wir haben eine Woche lang auf sehr hohem Niveau diskutiert. Ein ähnlich intensiver Austausch in der Politik bei gleichzeitigem Verständnis für die jeweils andere Seite würde sicher helfen, die gegenwärtigen Störungen schneller zu überwinden."

    Dr. Albrecht Bochow
    OAO Kirovsky Zavod, St. Petersburg - Teilnehmer 2014
  • „Es muss unser Ziel sein, die wechselseitige Verflechtung zwischen unseren beiden Ländern in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft weiterzuentwickeln. Die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden leisten hierzu einen wertvollen Beitrag."

    Gerhard Schröder
    Bundeskanzler a.D., - Gastredner 2008
  • „Für junge deutsche und russische Führungskräfte ist es wichtig, sich über ihren Wirkungskreis hinaus auszutauschen, um erfolgreich zusammenzuarbeiten und positiv in der Gesellschaft zu wirken. Hierfür haben sich die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden als Plattform und Netzwerk sehr bewährt.“

    Stefan Quandt
    stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats BMW AG, - Gastredner 2009
  • „Die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden bieten eine perfekte Plattform für interessante Vorträge und intensiven Austausch – über den beruflichen Rahmen hinweg. Der Tagungsort, ein abgestimmtes Programm, sowie interessante Gastredner und Referenten runden das perfekte Bild ab.“

    Andreas Wittge
    OOO Metro Cash&Carry, Moskau - Teilnehmer 2011
  • „Positiv ist, dass man über die Länge das Ziel hat, wirklich persönliche Kontakte aufzubauen. Es ist eine lange Zeit, aber gut investiert."

    Helge Allaburda
    Knorr-Bremse-Systems for Rail Vehicles, Moskau - Teilnehmer 2012
  • „Eine sehr lebhafte Diskussion von aktuellsten globalen Themen. Beste Möglichkeit, in kürzester Zeit ein sehr breites Netzwerk außerhalb des eigenen Unternehmens aufzubauen.“

    Dr. Alexander Liberov
    OOO „Siemens“, Moskau - Teilnehmer 2010
  • „Eine absolute Punktlandung bei hohem Wellengang!“

    Falk Tischendorf
    BEITEN BURKHARDT, Moskau - Teilnehmer 2011
  • „Besonders spannend fand ich den interdisziplinären Charakter der Veranstaltung – unter den Teilnehmern und Referenten waren Wirtschaft, gemeinnützige Organisationen und Wissenschaft vertreten. Die behandelten Themen waren sehr breitgefächert und dennoch zusammenhängend. Dieser ganzheitliche Ansatz erweist sich heutzutage als besonders effektiv.“

    Angelina Davydova
    Deutsch-Russischer Austausch e.V., St.-Petersburg - Teilnehmerin 2011
  • „Ich würde mir wünschen, dass der Beitrag zur Völkerverständigung, so wie er hier gelebt wird, Vorbild für alle Bereiche der Politik und Wirtschaft ist."

    Acis Demandt
    Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH, München - Teilnehmer 2011
  • „Uns wurde ein umfassender Überblick über die wirtschaftlichen Einschätzungen in Russland und Deutschland mit vielen Praxisbeispielen geboten.“

    René Wies
    BMW Group, München - Teilnehmer 2010
  • „Vertrauen ist das Fundament für das Zusammenwachsen Europas. Die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden befördern eine vertrauensvolle Zusammenarbeit junger Führungskräfte - nicht nur in Wirtschaftsfragen."

    Dr. Klaus Kinkel
    Bundesminister des Auswärtigen a. D., - Gastredner 2011
  • "Den Deutsch-Russischen Gesprächen Baden-Baden gelingt es, eine Atmosphäre des offenen Dialogs zu bewahren und vor allem Menschen zusammenzubringen, denen die gemeinsame Zukunft beider Länder nicht gleichgültig ist."

    Alexey Kalinin
    Director of SKOLKOVO Institute for Emerging Market Studies, Moskau - Teilnehmer 2014
  • „Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden sind eine exzellente Plattform zu Erfahrungsaustausch und Netzwerkbildung zwischen Deutschland und Russland. Intensive Gespräche mit Kollegen aus anderen Industriebranchen waren für mich genauso interessant und bereichernd wie die Vorträge der hochkarätigen Referenten und kontroverse Diskussionen während dieses sechstägigen Treffens."

    Sergiy Tsvilodub
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart - Teilnehmer 2011
  • "Die Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden haben mich beeindruckt durch die Vielfalt der Themen und Teilnehmer. In der einen Woche in Baden-Baden habe ich sehr viel gelernt, sowohl interkulturell als auch inhaltlich, und viele interessante Persönlichkeiten getroffen. Ich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung des Austauschs und eine Erweiterung des Netzwerks bei den kommenden Alumni-Treffen."

    Jens Gräfer
    Deutsche Bahn AG, Berlin - Teilnehmer 2013
  • „Mich hat die Bandbreite an Themen beeindruckt. Es hat zu einer Fülle von guten Diskussionen geführt. Ich habe hier sehr interessante Menschen kennen lernen dürfen. Gerade das kann als großer Erfolg der Veranstaltung gewertet werden."

    Martin Wiedemann
    Ernst & Young, Stuttgart - Teilnehmer 2012
  • „Letzte Woche im herbstlichen Baden-Baden haben wir sowohl lokale als auch globale Fragen diskutiert, die Schicksale von Millionen von Menschen in Deutschland, Russland, Europa und in der ganzen Welt beeinflussen. Kontakte, Diskussionen und entstandene Freundschaften – das ist für mich das wichtigste Ergebnis dieser Woche in Baden-Baden.“

    Olga Oznobishina
    ZAO Commerzbank, Moskau - Teilnehmerin 2011
KontaktImpressum